5.12.2020 | Packen 2.0 | Profis am Werk

Uns macht keiner mehr was vor: wir wissen jetzt, was handfeste Arbeit ist. Und auch der Begriff „IM AKKORD ARBEITEN“ ist uns nun praktisch bekannt:

„Bei Akkordarbeit handelt es sich um eine Erwerbstätigkeit, welche nicht nach den Arbeitsstunden, sondern nach der geleisteten Arbeitsmenge entlohnt wird. In einer Produktion z.B. wird die produzierte Stückzahl als Grundlage zur Lohnabrechnung herangezogen. Das Ergebnis ist der Akkordlohn.“ sagt www.timetac.com >>> Wir sagen: die Entlohnung ist der reine Spass an der Freude UND im Anschluss 3 Punkte für die SGE! (Wer war nochmals Dortmund? Egal, komm nicht drauf…)

Für alle fleissigen Helfer*innen für alle tollen unermüdlichen Spender*innen: hier geht es zu unserer TOPAKTUELLEN Bildergalerie, die Bilder sind noch ganz frisch. Alles ist vorbereitet mit 1000 fleissigen Händen für den nächsten Samstag: VERLADUNG auf den LKW und Fahrt nach Athen.