Waterloo | 05.12.2020 | Packen wir’s

Der Regen – der Schreck – und die Flexibilität eines großartigen #staywithmoria-Teams

Der letzte Samstag – unser zweiter großer Packtag – war wieder der absolute Wahnsinn.

Der Schulhof, die Aula und die Turnhalle des Burggymnasiums in Friedberg wimmelte nur so von Schüler*innen und vielen anderen Freiwilligen, die gekommen waren, weil ihnen #staywithmoria am Herzen liegt und sie helfen wollten.

Mit bester Stimmung und voller Motivation packten die vielen Helfer*innen dieses Mal nicht nur 1600 Hygienesets für die – oft auf der Straße lebenden – Geflüchteten in und um Athen, sondern zudem verpackten sie die Sachspenden und von den Spendengeldern gekauften Hilfsgüter sortenrein in 688 (!) Pakete, sodass zum Schluss 22 (!) Europaletten voller Pakete, gestapelt und verschweißt vor der Turnhalle des Burggymnasiums standen, abfahrbereit für den Weg nach Griechenland. Das war beeindruckend. Absolut irre!!!

Und dann kam der Schreck…… die LKW-Brücke war undicht und ein Teil der bereits gepackten Geschenkepäckchen war nass geworden! Wie schade!

Aber auch das konnte die Stimmung nicht trüben. Kurzerhand wurden die Ärmel hochgekrempelt, die nassen Päckchen aus- und der Inhalt einfach in neuen Päckchen wieder eingepackt und diese dann mit viel Liebe wieder schön eingewickelt. So können alle Geschenkepäckchen in den nächsten Tagen auf 11 weitere Paletten gepackt werden und den geflüchteten Kindern in und um Athen zu Weihnachten ein Lächeln aufs Gesicht zaubern….

Und mit der kurzfristigen Hilfe unserer Hilfsorganisation GAiN-Germany wurde dann auch die LKW-Brücke im Eilverfahren ersetzt, die bereits verpackten Paletten in Gießen trocken zwischengelagert und so dafür gesorgt, dass alle unsere Hilfsgüter trocken und unversehrt den Menschen zugutekommen, für die sie gedacht sind.

Das heißt für die Schüler*innen und das restliche #staywithmoria-Team wieder einmal ihre Flexibilität unter Beweis zu stellen, denn anstatt, dass am Samstag der 40 Tonner am Burggymnasium Halt macht, wird er bereits am Freitag in Gießen bei GAiN, wo ja unsere Paletten trocken und sicher lagern, gepackt werden!

So werden sich also am Freitag etliche Schüler*innen und andere Helder*innen auf den Weg nach Gießen machen, um dort „unseren“ zweiten LKW trotzdem selbst zu beladen und mit den besten Wünschen und Grüßen auf seine eise nach Griechenland zu schicken.